Ihre externe Festplatte wird nicht erkannt? Sie bestizen einen Computer mit Windows 7, Windows Vista, Windows XP oder Windows 2000, dann kann dies durchaus des Öfteren vorkommen. Zur Fehleranalyse sollten Sie wie immer in solchen Fällen systematisch vorgehen und wirklich alle Relevanten Punkte prüfen, auch wenn diese noch so unwahrscheinlich (z.B. Ist das USB-Kabel angeschlossen?) klingen. So manches Mal sind es wirklich simple Dinge die übersehen oder vergessen wurden. Glauben Sie uns, diese Erfahrung haben auch wir schon oft genug machen müssen ;-)

Wenn Ihre externe Festplatte von Ihrem Windows PC nicht erkannt wird, haben wir unsere Top-Ursachen aufgelistet um die Ursache zu finden. Diese Punkte helfen Ihnen  unabhängig davon ob es sich um eine neue Festplatte handelt oder eine Festplatte die Sie schon seit langem an Ihrem PC nutzen.

Besitze Ihre externe Festplatte eine LED zur Anzeige des Betriebes?

Wenn ja, sollten Sie in Ihrer Bedienungsanleitung nachschauen ob diese in der Farbe oder der Blink-Frequenz variieren kann um bestimmte Status zu symbolisieren.

Besitzt Ihre Festplatte ein externes Netzteil?

Wenn ja, prüfen Sie die Verbindung zur Festplatte.
Hat das Netzteil eine Kontroll-LED? Gibt es dazu verschiedene Status (siehe Bedienungsanleitung)?
Ist das Netzteil in einer funktionierenden Steckdose eingesteckt?

Ist das externe Laufwerk eingeschaltet?

Es gibt einige Festplatten die einen Ein-/Aus-Schalter besitzen. Wenn dies auf Ihre Festplatte zutrifft ist, stellen Sie sicher, dass diese eingeschaltet ist.

Funktioniert der USB-Port richtig?

Falls Ihr Laufwerk ohne externe Stromversorgung auskommt, stellen Sie sicher, dass der USB-Port den Sie verwenden einwandfrei funktioniert.

Eventuell versuchen Sie einen alternativen Port aus. In manchen Fällen kann es sein, dass der USB-Port nicht genügend Leistung erbringt um das externe Gerät zusätzlich mit genügend Energie zu versorgen. Dazu können Sie falls vorhanden einen alternativen PC oder Notebook mit der externen Festplatte testen.

Manche Hersteller von USB-Festplatten liefern Y-Kabel mit, diese dienen dazu die Festplatte bei Bedarf an zwei USB-Ports gleichzeitig anzuschließen, damit die Stromversorgung gewährleistet ist.

Verwenden Sie ein USB-Hub, eine USB-Verlängerung oder eine Dockingstation?

Wenn ja, versuchen Sie die Festplatte direkt mit dem Computer zu verbinden. In manchen Fällen können auf diese Weise die zwischengeschalteten Geräte als mögliche Ursachen ermittelt werden.

Sollte Ihr Computer über USB-Ports und Firewire-Ports auf der Vorder- und Rückseite verfügen, variieren Sie die Ports um auszuschließen, dass es ein generelles Problem mit diesen Anschlüssen gibt.

Diese Punkte sollten Sie zuerst prüfen um sicher zu stellen, dass Ihre externe Festplatte ordnungsgemäß funktioniert. Zur Sicherheit sollten Sie auch die Gegenprobe (wenn möglich) an einem anderen Computer durchführen. Wird die Festplatte dort ohne Probleme erkannt, dann scheint der Fehler an dem betroffenen Rechner zu liegen und nicht an der Festplatte. Die Computer Konfiguration können Sie mit den folgenden Schritten testen.

Erscheint Ihr externes Laufwerk unter „Mein Computer“?

Wenn das Laufwerk korrekt konfiguriert ist sollte dieses in dieser Ansicht zu sehen sein. Normalerweise ordnet Windows dem neuen Laufwerk automatisch einen neuen Laufwerksbuchstaben zu.

Wenn die Festplatte in dieser Ansicht nicht erscheint können Sie die nächsten Punkte prüfen.

Ist Ihr Laufwerk durch die Hersteller-Software oder Drittsoftware zum Schutz gesperrt worden?

Dazu öffnen Sie die Festplatten-Software (vergewissern Sie sich, dass diese auf dem Computer installiert ist) und einsperren diese wieder. Bei der Fülle an Herstellern und Software zum Schutz von Festplatten müssen wir an dieser Stelle auf die entsprechenden Quellen verweisen. Details dazu lesen Sie in der Bedienungsanleitung Ihres Festplatten-Herstellers nach bzw. der Software die Sie zum Schutze verwenden.

Wurde die Festplatte zuletzt von einem Macintosh-Computer formatiert?

Wenn Sie Macintosh und Windows-PCs mit dieser Festplatte verwenden ist dies prinzipiell kein Problem sofern, die Festplatte nicht im Macintosh-Dateiformat formatiert wurde. Windows-PCs erkennen diese Festplatten in der Regel nicht.

!! VORSICHT alle Dateien werden bei der Formatierung von der Festplatte gelöscht !!

Wollen Sie die Festplatte nun wieder an einem Windows-PC nutzen müssen Sie die Festplatte zuerst wieder in ein anders Dateiformat bringen um diese mit Windows 2000, Windows XP, Windows Vista oder Windows 7 nutzen zu können. Dazu müssen Sie die Festplatte neu Formatieren.  Die von Ihnen benötigten Daten können Sie auf Ihrem Mac „zwischenlagern“.

Lesen Sie dazu auch Microsoft KnowledgeBase-Artikel 309000

Wurde die externe Festplatte im Geräte-Manager von Windows erkannt?

Wenn Ihr Laufwerk nicht passwortgeschützt ist und auch nicht im Macintosh Dateiformat formatiert ist und Sie einen Computer mit Windows 7, Vista, XP oder 2000 verwenden, dann öffnen Sie den Geräte-Manager um zu prüfen ob Ihr Windows-System die Hardware erkennt und Sie auf diese zugreifen können. Dazu betätigen Sie die Schaltfläche „Start“ (meist unten links) klicken dann auf Systemsteuerung / Verwaltung / Geräte-Manager.

[Bild folgt]

Ihr Laufwerk sollte unter den Laufwerken oder den USB-Controllern (sofern über USB angeschlossen) oder bei  IEEE 1394 (wenn über Firewire angeschlossen) zu finden sein.

Ist Ihr Laufwerk in der Datenträgerverwaltung erkannt?

Wenn das Laufwerk im Geräte-Manager zu finden ist (siehe Schritt zuvor), dann prüfen Sie als nächstes ob Sie die externe Festplatte in der Datenträgerverwaltung finden können.

Dazu betätigen Sie die Schaltfläche „Start“ (meist unten links) klicken dann auf Systemsteuerung / Verwaltung / Datenträgerverwaltung.

[Bild folgt]

Laufwerk: Datenträger 0 für Ihren C reserviert werden. Das Bild unten zeigt eine 200GB externe Festplatte in der Datenträgerverwaltung, die als Datenträger 1 erkannt wird, mit einer einfachen NTFS-Partition auf sie:

[Bild folgt]

Muss Ihre Festplatte formatiert werden?

Wenn die externe Festplatte in der Datenträgerverwaltung zu finden ist, und als „nicht verwendet“ gekennzeichnet ist, müssen Sie diese eventuell neu formatieren.

Das Bild unten zeigt eine 200GB externe Festplatte in der Datenträgerverwaltung, die nicht zugeordnet und muss neu formatiert werden:

[Bild folgt]
Lesen Sie dazu auch Microsoft KnowledgeBase-Artikel 309000 zur Verwendung des Disk Managements und um ein Laufwerk neu zu formatieren. Bitte beachten Sie auch, dass bei der Formatierung ALLE DATEN GELÖSCHT werden.
Wenn Sie Windows 7 oder Vista verwenden, folgen Sie diesem Link: http://windows.microsoft.com/en-us/windows7/Formatting-disks-and-drives-frequently-asked-questions

Wir hoffen, dass wir Ihnen mit diesen Tipps hilfreiche Hilfestellungen geben konnten und Sie das Problem zu Ihrer Zufriedenheit gelöst haben.

Für Fragen Kritik und weitere Tipps stehen wir gerne zur Verfügung und freuen uns auf Ihre Kommentare!